Wer möchte nicht auch gerne Mode tragen, die nicht jeder hat? Etwas ausgefallenes, etwas teures? Designermode ist das gesuchte Wort, und so etwas gibt es jetzt auch in großen Größen. Denn die Designer gehen da hin, wo das Geld ist. Und bei immer mehr Menschen mit kleinen oder großen Gewichtsproblemen war es nur eine Frage der Zeit, bis man auch Designermode für Mollige kaufen kann. Ob online oder im Ladenlokal ist in diesem Zusammenhang erst einmal zweitrangig.

Warum entscheidet man sich für mitunter sündhaft teure Designermode, anstatt für das gleiche Geld zwei, drei oder vier Hosen, Röcke, was immer man auch bestellt hat, zu kaufen? Ganz einfach, weil der kleine Luxus Spaß macht – und man darin gleich noch selbstbewusster auftreten kann. „Kleider machen Leute“ – die alte Weisheit ist immer noch gültig. Nicht nur, wenn man beruflich viel Kontakt mit Menschen hat, etwa als Verkäufer, ist die Investition ins eigene Aussehen eine sehr, sehr gute Form der Geldanlage. Und da spielt die Mode nun einmal eine tragende Rolle.